World Cup Einzel 20 km Herren in Östersund

5. Dezember 2019

Auch beim 2. Weltcup Start haben die Beiden Belgier wiederum sehr gute Ergebnisse erzielt und konnten ihre derzeitige gute Form bestätigen. Dieses Mal hatten die Athleten mit sehr schwierigen Bedingungen zu kämpfen. Bei, für diese Zeit, in Schweden zu warmen Temperaturen war der Schnee sehr weich geworden und somit wurde den Sportlern durch die tiefe Strecke alles abverlangt. Der Deutsche Benedikt Doll sprach nach dem Rennen vom Härtesten seiner Karriere.

Den beiden Belgier gelang ein guter Start, denn bei den 2 ersten Schießeinlagen blieben sie fehlerfrei. Bei den beiden letzten Schießen leisteten sich dann jeweils 1 Fehler was dann eine Zeitstrafe von insgesamt 2 Minute mit sich brachte. Florent Claude belegte am Ende den 25. Platz und Thierry Langer den 46. unter 110 Startern. Laut Thierry war das Rennen äußerst anstrengend, denn sowohl der tiefe Schnee als auch die gefährlichen Abfahrten forderten ständig volle Konzentration und viel Krafteinsatz.

Sieger wurde Martin Fourcade, der seit 1 Jahr keinen Weltcupsieg mehr einfahren konnte. Sicherlich bemerkenswert sind die 4 ersten Plätze, die allesamt an die Franzosen gingen.